Christian-Arne de Groot Hochzeitsfotografie

Hochzeitsfotograf in Xanten – Schlossruine Hertefeld

Xanten/Nordrhein-Westfalen: Birgit und Aron entschieden sich für eine kirchliche Hochzeit in ihrer Heimatstadt Xanten. In der sogenannten Römerstadt im Kreis Wesel am Niederrhein sollte der Dom Ort ihrer Trauung sein.
Für mich begann dieser Tag mit einer vierstündigen Autobahnfahrt von Bremen in den Niederrhein. In Xanten angekommen, galt der erste Stopp der gemeinsamen Wohnung des zukünftigen Ehepaares. Dort traf ich Birgit, die mit Unterstützung ihrer Mutter, ihres Vaters, ihrer Schwester und deren Freund bereits voller Eifer mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt war. Vom Balkon der Wohnung konnte ich einen ersten Blick auf den Xantener Dom, dem größten Dom zwischen Köln und dem Meer und Ort des heutigen Geschehens, erhaschen.

Um einen unvergesslichen Tag garantieren zu können, überließen Birgit und Aron an ihrem großen Tag nichts dem Zufall und engagierten bereits weit im Voraus den Wedding-Planer Frank Mathée (bekannt aus Fernsehformaten wie „Frank – der Weddingplanner“, der Hochzeit von Sarah Connor und Marc Terenzi, „Stars auf Eis“, „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ (Dschungelcamp), „4 Hochzeiten und eine Traumreise“). Er sollte sich mit der Planung und der Durchführung ihrer Hochzeit beschäftigen.
Eine gute Wahl, wie sich herausstellen sollte: Birgits Haar glänzte, der Brautstrauß kam pünktlich, das Kleid saß wie angegossen und auch sonst waren keinerlei Turbulenzen abzusehen. Lediglich das Wetter, auf das auch der beste Wedding-Planer keinen Einfluss hat, zerrte an den Nerven der zukünftigen Eheleute. Als Birgits Familie die Wohnung verließ, schüttete es plötzlich wie aus Eimern. Dank ihrer aufopfernden Helfer erreichte die frisch gestylte Braut dennoch trockenen Fußes den gemieteten Rolls Royce.

Überglücklich strahlte sie, als – so plötzlich wie gekommen – der Regen auch wieder stoppte. Voller Aufregung, Euphorie und Glück stolzierte sie Richtung Xantener Dom, wo ihr Mann bereits auf sie wartete.
Der Stress der Vorbereitungen war vergessen: Weiße Tauben, ihr Ja-Wort und gerührte Familienmitglieder und Freunde bildeten den Höhepunkt der kirchlichen Hochzeit.

Für die gebührende Feier ihrer Traumhochzeit wählten Birgit und Aron die romantische Schlossruine Hertefeld aus.

Im Laufe des ausgelassenen Abends überraschten Freunde und Familie des Ehepaares mit kreativen Performances: der Kegelclub von Aron präsentierte beispielsweise eine sehr ungewöhnliche, aber mitreißende “Nossa- Performance”, die sicher keiner der Gäste so schnell vergessen wird.

Für das Vertrauen bedanke ich mich herzlich und wünsche viel Glück für die gemeinsame Zukunft

keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail never wird nicht weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

menu